image_pdfimage_print

Der Feuerstahl (auch Feuerschläger; veraltet: Feuereisen, Feuerschurf, Pinkeisen) besteht aus einem kohlenstoffreichen (ca. 0,7–1,4 % C) Stahl und ist ein unverzichtbarer Bestandteil des sogenannten Schlagfeuerzeugs. Solche Feuerzeuge bestehen immer aus den Komponenten Feuerstahl, Feuerschlagstein (ebenfalls nicht selten als „Feuerschläger“ bezeichnet) und Zunder.
Moderne Feuerstähle bestehen aus Auermetall III, einer Legierung aus Eisen, Cer und anderen Metallen der Seltenen Erden. Der Feuerstahl wird gegen die scharfe Kante eines harten Gesteinsstücks geschlagen, in aller Regel Feuerstein, wobei Funken entstehen.

Doch nun genug geschrieben. Ich habe einen Youtube Kollegen aus dem Schwarzwald, der Euch sehr gut erklären wird,  wie man damit ein Feuer mach. Viel Spaß dabei!